DE  | EN | FR | IT

17.12.2018 - Arbeiten bei SwissGlobal

Auf dem Weg zum Kommunikationsprofi

 

Mein Name ist Lavinia Tuena und ich studiere seit 2016 Angewandte Sprachen an der ZHAW in Winterthur. Um die Arbeit als Übersetzerin besser kennenzulernen und praktische Erfahrungen im Sprachsektor zu sammeln, habe ich mich entschlossen, im 5. Semester meines Bachelorstudiums ein Praktikum zu absolvieren. So war ich fünf Monate lang als Übersetzungspraktikantin bei SwissGlobal Language Services in Baden tätig.

 

Meine Erfahrungen im Studium

Das Bachelorstudium ermöglicht mir, meine Sprachkompetenzen in vier Sprachen zu verbessern, in mehrsprachigen Kontexten zu kommunizieren sowie zu lernen, verschiedene Textsorten in mehreren Sprachen zu verfassen. Zudem arbeite ich mich in Softwareprogramme zur sprachlichen Bearbeitung von Texten in verschiedenen Medien ein, zum Beispiel für die schriftliche und audiovisuelle Übersetzung sowie das Respeaking. In den Übersetzungskursen habe ich Gelegenheit, meine Übersetzungen zusammen mit den Mitstudierenden zu besprechen und zu korrigieren und erlerne ausserdem den Umgang mit verschiedenen Hilfsmitteln wie elektronischen Wörterbüchern und Glossaren. Das in den Kursen vermittelte theoretische Wissen kann ich in Einzel- oder Gruppenprojekten anwenden.

 

Nach dem Bachelor Angewandte Sprachen haben Absolvierende verschiedene berufliche Möglichkeiten, um in mehrsprachigen und multikulturellen Kontexten zu arbeiten, sei es bei NGOs, Industrieunternehmen, Sprachdienstleistern oder in der internationalen Hotellerie. Studierende, die später als Übersetzer oder Übersetzerinnen tätig sein wollen, spezialisieren sich – in der Regel nach dem Masterstudium in Angewandter Linguistik – in einem Fachgebiet und können in einer Übersetzungsagentur, im Sprachendienst eines Unternehmens oder auch als Freelancer arbeiten. 

 

Erste Schritte in der Arbeitswelt 

Während des Praktikums bei SwissGlobal durfte ich verschiedene Aufgaben übernehmen, zum Beispiel Texte übersetzen und revidieren, Stilrichtlinien erstellen oder Translation Memorys bereinigen. Ausserdem habe ich Websites revidiert und erste Erfahrungen als Projektmanagerin gemacht. Bei all diesen Aufgaben konnte ich von meinem Wissen und meinen Kompetenzen profitieren, die ich mir an der ZHAW angeeignet habe. Gleichzeitig habe ich eine neue Welt kennengelernt, die sich in einigen Punkten vom Umfeld unterscheidet, das ich als Studentin gewohnt bin.

 

So habe ich Texte direkt im CAT-Tool SDL Trados Studio 2017 vom Deutschen ins Italienische übersetzt und revidiert. Dabei waren mir die praktischen Tipps von meinen Dozenten und Mitstudierenden aus den Übersetzungskursen sowie die Recherchemethoden, die ich mir in den vergangenen Semestern erarbeitet habe, eine grosse Hilfe.

 

Meine Erfahrungen aus den Gruppenarbeiten, die Besprechung von Übersetzungsproblemen im Plenum sowie der Umgang mit Kritik an der ZHAW waren sehr hilfreich in der Zusammenarbeit mit dem Team von SwissGlobal. Zudem konnte ich meine an der ZHAW erworbenen Basiskenntnisse zu SDL Trados Studio 2017 durch den erfolgreichen Abschluss von drei SDL-Zertifikaten für Übersetzer (Erste Schritte, Erweiterte Grundlagen und Fortgeschrittene Benutzer) erweitern.

 

Bei SwissGlobal habe ich Übersetzungen für reale Kunden angefertigt. Das bedeutet, ich konnte offene Fragen im direkten Kundenkontakt klären. Als Übersetzerin habe ich ausserdem Feedback von neutralen Sprachexperten erhalten, die meine Übersetzungen vorher revidiert hatten. Und in meiner Rolle als Projektmanagerin hat sich mein Verständnis für den Übersetzungsprozess als Ganzes verbessert – von der Auftragserteilung des Kunden bis zur Lieferung der revidierten Übersetzung. 

 

SwissGlobal ist eine Übersetzungsagentur, die sich mit den Zertifizierungen nach ISO 9001:2015 und ISO 17100:2015 Sprachdienstleistungen höchster Qualität verschrieben hat. Um die Kundenerwartungen zu erfüllen, musste ich mich deshalb bei meiner Arbeit stets an die Regelungen der beiden ISO-Zertifizierungen sowie an die Stilrichtlinien der Kunden halten.

 

Mein Fazit

Das Praktikum hat sich für mich als grosse Bereicherung erwiesen. Das SwissGlobal-Team hat mich von Anfang an in kundenrelevante Projekte miteinbezogen und ich wurde häufig nach meiner Meinung zu linguistischen Problemen gefragt. Dank der regelmässigen Praxis mit SDL Trados Studio 2017 und den Tipps von meinen Arbeitskolleginnen und -kollegen konnte ich meine eigene Übersetzungsmethode stetig verbessern. Zudem haben mir die Revisionen meiner Übersetzungen und die Feedbacks der jeweiligen Sprachprofis geholfen, meine Fehler besser zu verstehen und in nachfolgenden Projekten zu vermeiden. Ich bin sicher, dass mir meine Erfahrungen bei SwissGlobal zukünftig im Studium und bei der Arbeit von grossem Nutzen sein werden.